Lernen aus der Geschichte

"Der Rittmeister von Brunnow, im Dienst Sr. Majestät des Königs von Preussen und Ritter des Ordens für das Verdienst, welcher die Ehre hat, das Detachement zu kommandieren, das gestern Abend die Stadt Halle für höchst gedachte Se. Königliche Majestät von Preussen in Besitz genommen hat, fordert die Bürger und Einwohner von Halle hierdurch dringend auf, sich ruhig zu verhalten, allen Zusammenlauf und alle Exzesse, von welcher Art sie auch seyn mögen, zu vermeiden, die einmal bestellten obrigkeitlichen Personen zu respectieren, und sich ihren Anordnungen zu fügen, das Weitere aber von eigenen Verfügungen höchstgedachter Sr. Königl. Majestät ruhig zu erwarten. Er versichert hierbey, , das es der väterliche Wille und Wunsch Sr. Majestät des Königs von Preussen sey, eine Stadt und ein Land, das allerhöchst Denselben am Herzen liegt, nicht durch bürgerliche Unordnung zu Grunde gehen zu sehen, das Allerhöchst Dieselben vielmehr nur die ruhigen Bürger achten und lieben, und gegen dienigen, die dem entgegen handeln, selbst eine unerbittliche Strenge ausüben werden.

Ich erwarte also hierüber bey den Einwohnern von Halle Gehör zu finden, so lieb ihnen ihr angebeteter Souverain, der König von Preussen ist.

Halle, am 4ten May 1809"



Erinnerung aus Krähwinkels Schreckenstagen

Heinrich Heine: Gedichte 1853 und 1854

Mag jeder seine eigene Auslegung finden - wir wünschen viel Spaß und gute Unterhaltung.

Wir Bürgermeister und Senat,
Wir haben folgendes Mandat
Stadtväterlichst an alle Klassen
Der treuen Bürgerschaft erlassen.

Ausländer, Fremde, sind es meist,
Die unter uns gesät den Geist
Der Rebellion. Dergleichen Sünder,
Gottlob! sind selten Landeskinder.

Auch Gottesleugner sind es meist;
Wer sich von seinem Gotte reißt,
Wird endlich auch abtrünnig werden
Von seinen irdischen Behörden.

Der Obrigkeit gehorchen, ist
Die erste Pflicht für Jud und Christ.
Es schließe jeder seine Bude
Sobald es dunkelt, Christ und Jude.

Wo ihrer drei beisammen stehn,
Da soll man auseinander gehn.
Des Nachts soll niemand auf den Gassen
Sich ohne Leuchte sehen lassen.

Es liefre seine Waffen aus
Ein jeder in dem Gildenhaus;
Auch Munition von jeder Sorte
Wird deponiert am selben Orte.

Wer auf der Straße räsoniert,
Wird unverzüglich füsiliert;
Das Räsonieren durch Gebärden
Soll gleichfalls hart bestrafet werden.

Vertrauet Eurem Magistrat,
Der fromm und liebend schützt den Staat
Durch huldreich hochwohlweises Walten;
Euch ziemt es, stets das Maul zu halten.



Vielleicht haben Otto Kermbach und Alexander Flessburg den Lockdown schon vorhergesehen

"Kinder halt' die Luft an, wir stehn vorm Ruin ..."

Einfach mal reinhören. Und bevor einer irgendwelche "Vermutungen" hat - Otto Kermbach war mit Sicherheit kein "Brauner"


Hausarrest für Corona

"Fantastische Ideen" unserer Politiker

Folcht  nagnag demnächst nagnag

und dann gibt es auch hier Text und viel Geschnatter